Personenbezogene daten

Der Föderale Öffentliche Dienst (FÖD) Inneres misst dem Schutz Ihres Privatlebens und Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen der Ausführung seiner Aufträge große Bedeutung bei. Hierbei handelt es sich um Daten, die Ihre direkte oder indirekte Identifizierung ermöglichen, wie zum Beispiel Vorname, Name, Familienname, E-Mail-Adresse usw. 

 

Die Daten werden gemäß den Bestimmungen der europäischen Verordnung 2016/679 (EU) zum Schutz von personenbezogenen Daten (nachstehend "Datenschutz-Grundverordnung" genannt) und den belgischen Rechtsvorschriften über den Schutz des Privatlebens hinsichtlich der Verarbeitung personenbezogener Daten verarbeitet.

Der FÖD Inneres setzt sich zudem dafür ein, alle erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen zu ergreifen, um jegliche missbräuchliche Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten zu verhindern.

Wenn Sie mehr über unsere allgemeine Politik im Bereich Schutz von personenbezogenen Daten wissen wollen, klicken Sie hier.

 

Konkret bedeutet dies:

  • Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen, um Informationen zu erhalten, werden Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich zu diesem Zweck erfasst und weder an Dritte weitergeleitet noch zu Zwecken der Direktwerbung verwendet. Wenn Ihre Anfrage um Auskunft oder Ihr Antrag auf Dienstleistung in die Zuständigkeit einer anderen Verwaltung fällt, teilen wir Ihnen die entsprechenden Kontaktdaten mit und es steht Ihnen frei, diese Verwaltung zu kontaktieren.

 

  • Wir nutzen Ihre personenbezogenen Daten hauptsächlich im Rahmen unserer gesetzlichen Aufträge und Aufträge öffentlichen Interesses. Außer in gesetzlich festgelegten Ausnahmefällen haben Sie Zugang zu diesen Daten. Sie können jederzeit die diesbezüglichen Rechte aufgrund der Rechtsvorschriften zum Schutz von personenbezogenen Daten ausüben. Hierzu können Sie über das Ihnen zur Verfügung stehende Formular mit uns Kontakt aufnehmen.