Vielfalt

Warum ist Vielfalt für den FÖD Inneres wichtig?

Vielfalt spiegelt eine Gesellschaft wider, in der Mann und Frau gleich behandelt werden. Es handelt sich hierbei um die Chancengleichheit im Hinblick auf den Zugang zu Ämtern: die Inklusion von Menschen mit Behinderung, Frauen und Menschen mit Migrationshintergrund in die verschiedenen Stufen des öffentlichen Dienstes, indem Diskriminierungen ihnen gegenüber abgebaut werden.

Nicht nur die Anzahl der Personen ist hierbei von Bedeutung, sondern auch die Eigenschaften dieser Personen sind entscheidend. Vielfalt betrifft in erster Linie:

  • Gleichheit von Frauen und Männern,
  • Menschen mit Migrationshintergrund (Personen, die ausländischer Herkunft sind oder nicht die belgische Staatsangehörigkeit besitzen),
  • Menschen mit einer Behinderung,
  • Alter.

Aktionsplan Vielfalt der Föderalverwaltung

Affiche DiversitéIm Jahr 2006 hat der FÖD Personal und Organisation parallel zum Aktionsplan Vielfalt 2005-2007 des Ministers des Öffentlichen Dienstes eine Kampagne in Bezug auf Vielfalt gestartet. Diese Kampagne wurde insbesondere durch zahlreiche Plakate bekannt, auf denen verschiedene Personalmitglieder des föderalen öffentlichen Dienstes abgebildet waren.

Vier Personen des FÖD Inneres haben an dieser Kampagne teilgenommen: Viviane Scholliers (Attachée beim Ausländeramt), Jean Huys (Attaché beim Rat für Ausländerstreitsachen), Léonid Mondrjak (Verwaltungsassistent beim Ausländeramt) und Fatiha Idraf (Verwaltungsassistentin beim Führungsdienst Personal und Organisation).

Charta der Vielfalt der Föderalverwaltung

Die Charta der Vielfalt ist am 28. März 2006 von den Präsidenten aller FÖDs und ÖPDs unterzeichnet worden. Die Charta sieht vor, dass alle Präsidenten sich für Chancengleichheit und Vielfalt bei der Föderalverwaltung einsetzen.

Kontakt

P&Oinfo@ibz.fgov.be